RAINER SCHNURRE: „Künstlerische Biografie-Arbeit” im „RAUM für SOZIALKUNST”

Künstlerische Biografie-Arbeit“

Die Ausbildung in „künstlerischer Biografie-Arbeit“ ist als eine vollständige Berufsausbildung veranlagt.

Einführungswochenende am
Freitag, 25. Januar 2013 bis Sonntag, 27. Januar 2013

Sie umfasst vier Jahre. Sie soll dazu qualifizieren vollwertig mit anderen Menschen in souveräner Weise biografisch arbeiten zu können. Diese Ausbildung besteht aus neun größeren Entwicklungs-Schritten.

  1. Erarbeitung der eigenen Biografie.
  2. Erarbeitung der Biografie eines lebenden Menschen.
  3. Erarbeitung der Biografie eines verstorbenen Menschen.1
  4. Erarbeitung der Phänomenologie der «menschlichen Begegnung».
  5. Erarbeitung der sozialen Frage anhand der menschlichen Begegnung, sowie in den gesellschaftlichen Verhältnissen; den gegebenen – als auch den gesundenden.
  6. Biografische Einzelberatung
  7. Biografie-Arbeit mit Gruppen
  8. Zur Schicksals- und Karma-Forschung und zum Wie dieser Forschung
  9. Zur Arbeit in der Öffentlichkeit (Vorträge, allgemeine Einführungen, Seminare)
  10. Erarbeitung der eigenen Biografie

Bei jedem Schritt wird nicht nur das Was, sondern gleichwertig das Wie erarbeitet.

Wie arbeite ich mit anderen Menschen? - Wie arbeite ich mit mir selbst? - Inwieweit nehme ich mich in meiner Arbeit selber wahr?

Mit der Frage nach dem Wie stehen wir schon mitten in der «sozialen Frage». Und für diese brennende Frage ist heute ein geschärftes, erweitertes und gesteigertes Bewusstsein notwendig, sowie die ansatzweise Erarbeitung entsprechender notwendiger Fähigkeiten. Hier tritt zur Ausbildung in «künstlerischer Biografie-Arbeit» als Zweites die «Sozialkunst-Gestaltung» hinzu.

Die «künstlerische Biografie-Arbeit» ist aus dem Leben und aus der Anthroposophie heraus entwickelt. Sie bildet einen konsequent «phänomenologischen» Ansatz aus; das heißt aber einen andauernden Verzicht zu üben auf alles Vermuten, auf alles Behaupten, auf alles Urteilen, auf alles Kritisieren, auf alles Verurteilen, auf alles Theoretisieren und vor allem auf alles Psychologisieren.

Die Ausbildung ist als ein Erwachsenen gemäßer künstlerischer Forschungsansatz entwickelt. Das heißt zugleich, dieser Ansatz will dauerhaft lebendig und entwicklungsfähig bleiben, um sich nicht mit Hilfe etlicher fremder Methoden ein Korsett schaffen zu müssen oder gar der Gefahr zu erliegen im System zu erstarren. - Eine wirklich künstlerische Herangehensweise hat weder ein System, noch kann sie einer Methode bedürfen. Das Künstlerische erscheint geistesgegenwärtig in der angewandten Kreativität des Augenblicks. Es setzt bestimmte Fähigkeiten voraus, die erübt werden.

Die «künstlerische Biografie-Arbeit» fügt heutiger anthroposophischer Biografie-Arbeit neue Elemente hinzu, die einem eigenständigen Ansatz entspringen, der auf keiner der bestehenden Ausbildungen beruht. - Es werden keine Kenntnisse in Anthroposophie vorausgesetzt, die freudig künstlerische Auseinandersetzung mit ihr, wird dagegen notwendig werden. - In der Ausbildung wird entschiedener Wert auf eine rein phänomenologische Herangehensweise gelegt, um allein aus der eigenen oder der fremden Biografie heraus die «Biografie-lesen-lernen» zu wollen - als ein künstlerisch zu erweckendes inneres Bedürfnis.

Die Ausbildung umfaßt drei grundlegende Bereiche:
  1. künstlerische Biografie-Arbeit“ (in den neun oben erwähnten Schritten)
  2. Vollständige Ausbildung in „Dynamischem Tierkreis-Zeichnen“ nach Wolfgang Wegener
    (mit extra Zertifikat)
  3. Grundelemente der „Sozialkunst-Gestaltung“

I. Zur „künstlerischen Biografie-Arbeit“1

  1. Die Erarbeitung der eigenen Biografie
    Das Herz dieser Ausbildung bildet das phänomenologische «Lesen-lernen» von Erlebnissen. Vom einzelnen Erlebnis gehen wir über zum phänomenologischen «Lesen-lernen» größerer Erlebnis-Zusammenhänge. - So gelangen wir organisch zu einzelnen biografischen Themen. Bis wir zu einem phänomenologisch-biografischen Gesamt-Überblick kommen. - Es werden dabei das Wie dieser Erarbeitung und die notwendigen Voraussetzungen berücksichtigt.
  2. Allgemeine Entwicklungs-Gesetze im Lebenslauf Rhythmen entdecken, nicht voraussetzen. Das «Lesen-lernen» von Entwicklungs-Rhythmen ausbilden. - Siebener-Rhythmen lesen-lernen: Was ist ein erster Schritt? Was ist ein zweiter Schritt? Was ist ein dritter, was ein vierter, ein fünfter, sechster, was ist ein siebenter Schritt? Welche unterschiedlichen Qualitäten offenbaren sich im Entwicklungsgang von 1 - 7 ? Notwendige Voraussetzungen für die Erarbeitung und zum Wie der Erarbeitung.
  3. Schicksals- und Karma-Forschung
    Zum Wie des Forschungsweges - Die notwendigen Voraussetzungen - Die Forschungsansätze.
  4. Erarbeitung der Voraussetzungen, die für eine «künstlerische Biografie-Arbeit» zur biografischen Einzelberatung mit anderen Menschen notwendig werden, mit praktischer Umsetzung und begleiteter Supervision. (Siehe hierzu auch den Abschnitt «Sozialkunst-Gestaltung».)
  5. Erarbeitung der Voraussetzungen,
    die für eine angewandte «künstlerisch Biografie-Arbeit» in Gruppen notwendig werden,   mit praktischer Umsetzung und dazugehöriger Supervision.
  6. Erarbeitung der Voraussetzungen,
    die notwendig werden, wenn ich die «künstlerische Biografie-Arbeit» öffentlich vortrage, mit praktischen Übungen und dazugehöriger Supervision.
  7. Erarbeitung der Voraussetzungen,
    die notwendig werden würden, wenn ich durch die «künstlerische Biografie-Arbeit», in Verbindung mit der «Sozialkunst-Gestaltung» gemeinschaftsbildend tätig werden wollte.

II. Das „Dynamische Tierkreis-Zeichnen“2

(nach Wolfgang Wegener 1918 - 1984)

ist eine praktisch anwendbare schöpferische Möglichkeit, sowohl Selbst-Erkenntnis-Prozesse sowie biografische Erlebnisse, als auch ein soziales Geschehen - durch ein künstlerisches Gestalten in ein tatsächliches Erleben zu bringen, ohne eines intellektuellen Überbaus zu bedürfen.

1980 - 1984 habe ich in Berlin von Wolfgang Wegener, das von ihm entwickelte «Dynamische Tierkreis-Zeichnen» erlernt. Seit 1985 wende ich es in Einzelarbeit an und gebe seit 1987 Kurse. Inzwischen kann man es an vielen Orten erlernen. (Siehe die Adressenliste.) - Nach erfolgreichem Abschluss der gesamten Ausbildung wird ein zweites, gesondertes Zertifikat ausgestellt, das Sie berechtigt das «Dynamische Tierkreis-Zeichnen» auch in Einzelarbeit und in Gruppen anzuwenden und entsprechende Seminare anzubieten.

Im ersten Jahr werden hierfür zunächst die 12 einzelnen Zeichen (Widder bis Fische) gründlich erarbeitet. Im folgenden Jahr werden nach und nach alle 12 Zeichen – aus einer einzigen fließenden Linie – zusammen gezeichnet, bis der «ganze Mensch» erscheint, der ganze Lebenslauf oder der jeweilige Prozess in seiner Ganzheit abgebildet wird. Im dritten Jahr wird der therapeutisch-künstlerische Ansatz entwickelt und im vierten Jahr wird der meditative Aspekt entfaltet.

http://www.dynamisches-tierkreiszeichnen.de (mit internationaler Adressenliste)

III. „Sozialkunst- Gestaltung3

Die von mir entwickelte «Sozialkunst-Gestaltung» wird seit etwa 30 Jahren ständig erweitert. Sie bietet ein Handwerkszeug, um soziale Prozesse phänomenologisch erkennen und «lesen-zu-lernen», und um vor allem neue geeignete Fähigkeiten zu entwickeln für die immer schwieriger werdende Zusammenarbeit und das immer komplizierter werdende Zusammenleben unter uns Menschen.

Dabei lautet die zentrale Forschungs-Frage: «Was geschieht zwischen uns?»

Es werden folgende Themen ansatzweise erarbeitet:

1. Soziale Urphänomene und das Wie ihrer Erarbeitung.

2. Die Entwicklung eines vertiefenden Bewusstseins für die «brennende soziale Frage», früher, heute und in nächster Zukunft.

3. Wir forschen zu der Frage: Was ist eine menschliche Individualität? Und wie müsste sich ihr gesundes Verhältnis zu «werdender Gemeinschaft» gestalten?

4. Die Anthroposophie Rudolf Steiners als Friedens-Wissenschaft, die zu einem Verständnis der unterschiedlichen Aufgaben der einzelnen Völker führt und zugleich ein konkretes Verstehen ermöglicht für die gemeinsame Entwicklung der gesamten Menschheit.

5. Die «soziale Frage» im Zusammenhang und Zusammenklang mit der «Karma-Frage», als die zeitgemäß erweiterte soziale Frage.

6. Annäherung an die aktuelle Zeitforderung, zu erkennen, dass ein jeder soziale Organismus ein wahrhaft Lebendiges darstellt, um ein gesundendes Verständnis zu entwickeln für die Notwendigkeit der Neugestaltung der gesellschaftlichen Verhältnisse durch die zeitgemäße «Dreigliederung des sozialen Organismus».

7. Die Erarbeitung des WIE im sozialkünstlerischen Ansatz. - Vom Wie mit sich selbst - in der biografischen Selbst-Erziehung und in der «menschlichen Begegnung», in der alltäglichen Eröffnung der so brennenden sozialen Fragen.


IV. Der organische Zusammenfluss aller drei Bereiche

Biografie-Arbeit / Dynamisches Tierkreis-Zeichnen / Sozialkunst-Gestaltung münden gemeinsam  in die Steigerung einer angewandten «künstlerischen Biografie-Arbeit» ein.

Dabei wird in allen drei Bereichen zum Inhalt des Was, das Wie bearbeitet. Das Wie trägt das Leben in das tote Wissen. Das lebendigere Bewusstsein, durch das erarbeitete Wie, bereichert den heutigen Menschen in sozialkünstlerischer Beziehung für Bereiche, die sonst in ihm brachliegen bleiben würden. - Der heutige Mensch braucht viel tiefere und zugleich höhere Einsichten in das Wie.

Eine solch erweiterte Sicht entfesselt notwendige Kräfte, um der wahren Wirklichkeit, dem wahren Zustand zwischen uns, in der Gesellschaft, zwischen den Völkern und in der Menschheit überhaupt gewachsen zu werden. - Vorher dürfte nicht erwartet werden, gesundend mitwirken zu können an einer Transformation der oft schwierigen privaten und der immer chaotischer werdenden gesellschaftlichen Verhältnisse, wie bescheiden auch immer mein eigener Beitrag dabei sein mag.

Die gesamte Berufs-Ausbildung ist ein freier geisteswissenschaftlicher Forschungs-Impuls aus dem wahrhaft Künstlerischen heraus, der zugleich einen Gemeinschafts-Impuls unter denjenigen anregen will, die sich dieser «Schicksal-erforschenden-Gemeinschaft» zugehörig empfinden, als ein zarter Impuls praktizierter Brüderlichkeit, in der Frau und Mann dem «Mensch-Sein» Raum geben lernen - zum «Mensch-Werden» hin ...



1 Siehe: Rainer Schnurre - JAMES DEAN - Ein Post-mortem-Roman - Ch. Möllmann Verlag, 2. Auflage 2006, 196 S. / ISBN 978-3899790542

Rainer Schnurre, „Künstlerische Biografie-Arbeit“, (Folge 1 - 3)

„Arbeit mit Erlebnissen“ / Folge 1 / Eine praktische Anleitung zum Selbst-Erlernen /18. Auflage /  2018, ISBN 978-3-89979-097-9 / Verlag Ch. Möllmann /

„Das Schicksal in die Hand nehmen“ / Folge 2 / 11. Auflage 2018 /  ISBN 978-3-89979-141-9 / Verlag Ch. Möllmann /

„Grundthemen der Biografie“. Eine praktische Anleitung zur Selbst-Schulung, mit Übungen ver-sehen / Abschluss / Folge 3 / 3. Auflage 2018 / ISBN: 978-3-89979-216-4 / Verlag Ch. Möllmann /

2 Siehe auch: Rainer Schnurre, „Dynamisches Tierkreis-Zeichnen“ / Folge 1 / Eine praktische Anleitung zum Selbst-Erlernen / die einzelnen 12 Zeichen / Verlag Ch. Möllmann / 21. Auflage 2018 / ISBN 978-3-89979-077-1 /

Rainer Schnurre, „Dynamisches Tierkreis-Zeichnen“ / Folge 2 / Der ganze Mensch / 9. Auflage / 2018 /   ISBN 978-3-89979-114-3 / Verlag Ch. Möllmann /

3 Siehe: Rainer Schnurre, „Karma Gemeinschaft“, / Selbstverlag, 1999 / 2. Nachdruck 2017 / Verlag Ch. Möllmann, / ISBN: 978-3-89979-170-9 /


E N G L I S C H E   Ü B E R S E T Z U N G E N

Englische Ausgaben: The DYNAMIC ZODIAC DRAWING: From Aries to Aries. / Workbook 1 / First Edition 2014 / Verlag Ch. Möllmann / ISBN: 978-3-89979-265-2

Workbook 2 / THE WHOLE HUMAN BEING / First Edition 2014 / Verlag Ch. Möllmann / ISBN: 978-3-89979-299-9 /

*

Englische Ausgabe: „The Human Rights violate against Human Rights“ / 1. Auflage 2013 / Verlag Ch. Möllmann, / ISBN: 978-3-89979-197-6 /

*

Rainer Schnurre: „Die Menschenrechte verstoßen gegen die Menschenrechte“ / 5.Auflage / 2018 / ISBN: 978-3-89979-171-6 / Verlag Ch. Möllmann /

Rainer Schnurre, „Menschenrechte Weiterschreiben, Weiterdenken, Durchdenken“ / 1. Auflage 2015 / ISBN: 978-3-89979-235-5 / Verlag Ch. Möllmann /

*

Wolfgang Wegener / „Die 12 Tierkreiszeichen Und der Ätherische Christus in den Heiligen   12 Nächten“ / Herausgegeben von Rainer Schnurre / ISBN: 978-3-89979-238-6 / 2. Auflage 2017 / Verlag Ch. Möllmann /

*

Rainer Schnurre, „Sozialkunst-Gestaltung“ / Soziale Meditationen / Wegbereiter werdender Gemeinschaft / 1. Auflage 2016 / ISBN: 978-3-89979- 247-8 / Verlag Ch. Möllmann /

4 Zeit-Schrift für BIOGRAFIE-ARBEIT   / 2011 – 2018 / 29. Ausgaben / Verlag Ch. Möllmann /

*

R U S S I S C H E   Ü B E R S E T Z U N G E N

Rainer Schnurre,  „Dynamisches Tierkreis-Zeichnen“  Folge 1 + 2

(Einzige autorisierte russische Übersetzung von Andrej Loktev)

Direkt zu beziehen über:  ba@nesudobro.ru

*

Rainer Schnurre, „Künstlerische Biografie-Arbeit“, Folge 1 - 3

(Einzige autorisierte russische Übersetzung von Andrej Loktev)

Direkt zu beziehen über: ba@nesudobro.ru

*

Rainer Schnurre, „Karma Gemeinschaft“,

(Einzige autorisierte russische Übersetzung von Boris Ryabov

unter der Mitarbeit von Kira Ezerskaya)

Direkt zu beziehen über: ba@nesudobro.ru


ПЕРЕВОДЫ НА РУССКИЙ

Райнер Шнурре, «Динамическое рисование Зодиака», тетради 1 и 2

(перевод Андрея Локтева).

*

Райнер Шнурре, «Художественная работа над биографией»,тетради 1–3

(перевод Андрея Локтева)

*

Райнер Шнурре «Кармическое сообщество»

(перевод Бориса Рябова при участии Киры Езерской)

По вопросам приобретения изданий обращайтесь по адресу ba@nesudobro.ru